buch
intreviews
blog
 
 
 
   
workshops  
über uns
kontakt
 
     
   

Interviews: Systemisches Konsensieren, SK-Prinzip

   
Systemisches Konsensieren im Nordrhein-Westfälischen Tischfußballverband
Jens Uhlemann
(Präsident vom Nordrhein-Westfälischen Tischfußballverband und Unternehmensberater im Bereich Entscheidungsprozesse.)

"Wenn ich sehe, dass eine Gruppe von zehn Leuten eine Entscheidung trifft und alle nachher glücklich aus dieser Runde rausgehen, dann kann ich diese Entscheidung so doof finden, wie ich will, und ich kann sagen: "Verrückt, was die entschieden haben, ich hätte das so niemals entschieden." Aber ich merke einfach, dass mein Herz aufgeht, weil ich weiß, die haben diesen Vorschlag jetzt mit voller Überzeugung gewählt, weil es einfach der Vorschlag ist, der in dieser Gruppe mit diesen Entscheidern in diesem Moment dem Konsens am nächsten kommt. Und das finde ich viel wichtiger, als meine eigene Meinung durchzusetzen."
> Interview

 
   

acceptify - App für Systemisches Konsensieren
Dominik Berger, Willem Brinkert
(Business Konsens in Graz, regioHelp eG in Munderfing)

Willem: "Der eigentliche Gedanke hinter der Anwendung der Methode ist ja, dass sich etwas im Hinterkopf bewegt, wenn ich, anstatt nach Ja und Nein zu fragen, die Frage stelle: Was muss ich an meiner Lösung oder meinem Vorschlag ändern und wie muss ich ihn anpassen, damit der, der mir gegenüber sitzt und gerade nicht zufrieden ist, zufriedener wird? Das ist ja das Eigentliche, um das es geht. "
> Interview

 
   
CONCIDE® - App für Systemisches Konsensieren
Angelika Nürnberger
(CEO und Possibility Adventurer)

"Ich bringe CONCIDE in die Businesswelt nicht vordringlich, um Geld zu verdienen. Ich mache es wirklich aus dem tiefen Wunsch heraus, die Welt zu verändern. Weil Systemisches Konsensieren ein Hebel ist, an der Haltung anzusetzen und Antworten zu finden, die erwachsen sind."
> Interview

 
 
Systemisches Konsensieren in Unternehmen
Tom Müller
(Gruppenintelligenz-Experte, Düsseldorf)

"Meine Vision ist, Meetings mit SK wiederzubeleben – sie wieder zu dem zu machen, was sie sein sollten: Ein Ort, wo man kreativ Innovationen entwickelt, sicher Lösungen für Probleme findet und schnell tragfähige Entscheidungen trifft."
> Interview

 
 

Systemisches Konsensieren macht entscheidungsfreudig
Adela Mahling, Dominik Berger
(Konsenslotsen in Berlin, Business Konsens in Graz)

Adela: "Systemisches Konsensieren macht auch entscheidungsfreudig. Viele Menschen verlieren die Angst vor Gruppenentscheidungen, weil sie nicht mehr diese ganzen schlechten Erfahrungen machen: Entweder ich muss kämpfen oder ich verliere. Oder: Wenn wir im Konsens entscheiden, dann brauchen wir ewig. Mit diesen Erfahrungen sind viele Menschen unzufrieden. Das ist unser Glück, denn das Problembewusstsein steigt."
> Interview

 
 
 
   

impressum - datenschutz